WERBUNG - Werbegestaltung - WIEN - design by - GAUBE erhard - Liezen  - 1961 - Liezen - Salzburg  - Wien - INTERNETWERBUNG - wien-vienna.at - citype - tragfluegelboot.at - klostergeschichten.at
Grafikarbeiten
für den "Nostalgie Istanbul Orient Express"
Grafikarbeiten im Internet- und Printbereich 2004
jetzt "Grand Express European" (Stand 2014)
Nostalgie Istanbul Orient Express © E. Gaube
Internetaufrtritt für den NIOE - Nostalgie Istanbul Orient Express
(im Screenshot die Originale Version mit dem Copyrightvermerk)
Grafik: © Erhard Gaube - www.gaube.at
Designarbeiten im Internet- und Printbereich (Flyer, Prospekte, Postkarten)
  für die TransEurop Eisenbahn AG in Basel (Nostalgie Istanbul Orient Express).
Der Nostalgie Istanbul Orient Express (NIOE) war der erste Luxuszug als "Schienenkreuzfahrt" und verkehrte von Anfang 1976 bis Mitte 2008. Eingesetzt wurden ausschließlich restaurierte Originalfahrzeuge der CIWL. Angeboten wurden verschiedene Strecken quer durch Europa.
Nostalgie Istanbul Orient Express © E. Gaube
Grafik: © Erhard Gaube - www.gaube.at
Pullman Salonwagen Nr. 4080   (2004)
Im Jahre 1937 wurde der «Flèche d’Or» (Baujahr 1927) zum Speisewagen umgebaut und ist heute der einzig betriebsfähige Pullman-Wagen mit Küche in ganz Europa.
Waggonseite No 3354 "La Pre´sidentelle" - 2004
Grafik: © Erhard Gaube - www.gaube.at
Die weiteste Reise unternahmen die Wagen des NIOE im September 1988, als sie anlässlich des Jubiläums eines japanischen Fernsehsenders von Paris quer durch Europa über Berlin, Warschau, Moskau und die Transsibirische Eisenbahn bis nach Hongkong fuhren. Per Schiff nach Japan gebracht, wurden sie dort auf Kapspur umgespurt und für verschiedene Fahrten eingesetzt.
Navigations und Seitendetails - 2004
Grafik: © Erhard Gaube - www.gaube.at
1993 übernahm das Reisebüro Mittelthurgau die Wagen des NIOE und setzte sie zusammen mit fünf Aussichtswagen des TEE Rheingold, zwei Wagen aus dem historischen Rheingold-Luxuszug der Deutschen Reichsbahn 1928 und dem umgebauten französischen Staatsspeisewagen No. 3354 (des französischen Präsidenten Charles de Gaulle) ein. Ebenso wurde ein SNCF-Speisewagen «L’Aquitaine» in nostalgischem Stil restauriert.
Nostalgie Istanbul Orient Express © E. Gaube   Nostalgie Istanbul Orient Express © E. Gaube
Ticketmappe, Speisekarte und Membercard 2004
Grafik: © Erhard Gaube - www.gaube.at
Dreizehn NIOE-Wagen wurden für die russische Breitspur auf eigenen Drehgestellen umgespurt und verkehrten auf dem russischen Breitspurnetz, unter anderem auf der Transsibirischen Eisenbahn bis zum Oktober 2007. 2001 übernahm die Transeurop Eisenbahn AG (TEAG) in Basel den gesamten NIOE und seine mehr als 30 ehemaligen CIWL-Wagen der Baujahre 1926 bis 1929. Mit Millionenaufwand wurden die Waggons von 2003 bis 2005 komplett renoviert und Revisionen durchgeführt.
Postkartenentwurf "Paris - Gare de l´Est" - 2004
Das Bild Motivbild wurde von NIOE gestellt.
Nostalgie Istanbul Orient Express © E. Gaube
Nostalgie Istanbul Orient Express © E. Gaube
Postkartenentwürfe "Stromliniendampflok 01 1102" - 2004
Das Bild der Stromliniendampflok wurde von NIOE gestellt.
Grafik/Bildcollage: © Erhard Gaube - www.gaube.at
Die Stromliniendampflok DR-Baureihe 01.10 des NIOE

Die Lokomotive der Baureihe 01.10 konnte eine Wagenzugmasse von rund 1.000 t in der Ebene mit 100 km/h und auf einer Steigung von sieben Promille noch mit 30 km/h befördern. Ein 440 t schwerer Zug konnte noch auf einer Steigung von vier Promille mit 100 km/h gefahren werden; auf ebenen Strecken waren 660 t mit 120 km/h möglich. Die 01 1102 ist im Besitz der Stiftung der Familie Klings. Die Lokomotive wurde nach 23 Jahren als Denkmal in Bebra ab 1995 vom Dampflokwerk Meiningen wieder vollständig betriebsfähig aufgearbeitet und am 6. März 1996 in Dienst gestellt. Sie erhielt dabei eine der Ursprungsausführung von 1939 weitgehend nachgebaute Stromlinienverkleidung, welche nach den Originalbauplänen des Reichsbahnarchivs (offene Triebwerksversion mit Abänderung 3/1941) rekonstruiert werden konnte. Abweichend von der ursprünglichen schwarz-roten Farbgebung wurde 01 1102 stahlblau-rot lackiert. Am 8. September 2001 wurde die Lok Opfer eines Brandanschlages und wurde bis Ende Juni 2002 komplett neu aufgearbeitet und von der TransEurop AG wieder in Betrieb genommen. Derzeit ist die Lok nach einem fremdverschuldeten Unfall im Dezember 2004 nicht betriebsfähig. Bis zum Beginn der Wiederaufarbeitung durch eine tschechische Eisenbahnwerkstätte war 01 1102 im SEH-Museum Heilbronn hinterstellt. Eingestellt ist 01 1102 beim EVU TransEurop Eisenbahn AG; die Betriebsfähigkeit wird wieder angestrebt.
(Informationen zur Zeit der Arbeiten 2004)
 
 
 
 
 
Startseite
Inhaltsverzeichnis
Impressum
Startseite Privat
Startseite Arbeiten
Startseite Bildergalerien
Startseite Snorre
Startseite Kochen
Arbeiten
Startseite Arbeiten
Meine Arbeiten  
Internetplattformen
1020-wien.at
Klostergeschichten
Nostalgie Istanbul Orient Express
LOD Tragflügelbootlinie
50 Jahre Tragflügelbootlinie
Tragflügelboot - der Film
Multimediaproduktionen
Grafik / Design
Zeichnereien / Malereien
PÄDAK Salzburg
Schwarzweiß Fotografie
Modellbau Galleone
Modellbau
Modellbau Waterpark
Mobile Endgeräte
Suchmaschinenoptimierung (SEO)
Werbeoptimierung
Reichweiten
Snorre's Welt
Startseite Snorre
Cartoon des Tages
Cartoons 2020/1
Cartoons 2019/3
Cartoons 2019/2
Cartoons 2019/1
Snorre's Karikaturen
Snorre's Welt
Snorre's Graffito's
Snorre's Tagesbilder
Snorre's Plan
Snorre's Insel-News
Agententour in Wien
Snorre's Inselgeschichte
Snorre's Weltraumabenteuer
Das Snorriversum
Space-Eri
Aus einem Hundeleben
Advent mit Erika
Nostrasnorrus
Privates
Startseite Privat
... über mich
Meine Arbeiten
Bundesheer
PÄDAK Salzburg
Selbstpräsentation
Gedankensplitter
Meine Homestory
Videos
Kochversuche
Dokumente
Legoland 1973
Siku-City
Verschiedenes
Der Wiener Dialekt
Der Wiener Fiaker
Der Wiener Prater
Wiener Lieder
Wiener Küche 1926
Filmstadt Wien
Der Donaukanal
Praterstraße in Bildern
Die Praterstraße
Praterstraße Umbau
Der Praterstern
Der Nestroyplatz
Nepomukkirche
Mexikokirche
Jüdisches Wien
Die Römer in Wien
Krankenhaus BBW
Patientenbibliothek
Missionswoche
Spitalskapelle
Klosterkirche BBW
Klostergeschichten
Weihnachtsgeschichten
Gebete
Rosenkranz
Zeittafel
Carnuntum / Vindobona
Liezen - Stadtgeschichte
Liezen - Bilder
Havaneser 'Erika'
Königspython
Schmuckschildkröte
Modellbau Galleone
Kochrezepte
Torte Sacher Art
Beuschel-Rezept
Mayonnaise Salat
Spaghetti Bolognese
Kochversuche
Kalorientabelle
Baby Bekleidung
Taschenlampe
Bildergalerien  
Startseite Bildergalerien
Bilderdownload Leopoldstadt
Wien Aussichten
Wienfahrten
Wienpanorama
Schnappschüsse ab 2000
Schnappschüsse 1980 - 2000
Schwarzweiß Fotografie
Tierfotografie
Mein Dschungel
Koch- u. Lebensmittelfotografie
Naturhistorisches Museum
Heeresgeschichtliches Museum
Bilder vom Abstellgleis
Luftfahrt / Flugzeuge
Flugbewegungen
Bundesheer-Luftfahrzeuge
Bundesheer-Waffen und Gerät
Bundesheer-Patrouillenbootstaffel
Bildergalerie Baufahrzeuge
Bildergalerie Fahrzeuge
Bildergalerie Personenverkehr
Bildergalerie Donauschifffahrt
Bilder aus Liezen
Bilder aus der Obersteiermark
Bilder aus der Südsteiermark
Bilder aus Niederösterreich
Bilder aus dem Burgenland
Wiener Sehenswürdigkeiten
Sportcenter Donaucity
Grinzinger Bilder
Stadtpark Wien
Carnuntum / Vindobona
Bergwandern - Hoher Göll
Bergwandern - Raucheck
Bergwandern - Sonnblick
Bergwandern - Tiroler Kopf
Weihnachtsgeschichten
Kirchen in Wien
Missionswoche 2015
Die Corona-Pandemie
 
Coverbild  
"Fiaker mit Riesenrad"
Die schönsten Wiener Lieder
 
Die schönsten Wiener Lieder  
Label: Bogner Records
 
Bilder aus Grinzing  
Döblinger Ortsteil, 1190 Wien  
 
Grinzing war bis 1892 eine
eigenständige Gemeinde
und ist heute ein Stadtteil
Wiens im 19. Wiener
Gemeindebezirk Döbling.
 
 
Neben den zahlreichen
Heurigen sind insbesondere
die Grinziger Pfarrkirche
und die Kaasgrabenkirche
sehenswert.
 
 
Die Bilder sind teilweise
auch im Hotel Sacher Wien
City Guide 2011/2012
"Grinzing - Institution der
Glückseligkeit" erschienen.
 
 
Zur Seite: Bilder aus Grinzing  
 
 
Alles ist Kunst  
Die politische Karikatur  
Die Karikatur übertreibt
bewusst, spitzt zu und
verzerrt charakteristische
Züge eines Ereignisses
oder einer Person,
um durch den aufgezeigten
Kontrast zur Realität
und die dargestellten
Widersprüche den Betrachter
der Karikatur zum
Nachdenken zu bewegen.
 
 
 
 
Zu Snorre´s Welt 1017/18  
 
Presseaussendungen  
50 Jahre Tragflügelbootlinie
Pressefahrt 04. 07. 2014
 
 
Die Tragflügelboote der
SPaP-LOD werden immer
ab April bis Oktober im
Linienbetrieb zwischen
Bratislava und Wien eingesetzt.
 
 
 
Die Tragflügelboote vom
Typ "Meteor" wurden seit
1961 produziert. Sie erreichen
eine Höchstgeschwindigkeit
von fast 70 km/h.
 
 
Mit Unterstützung des
Bratislava Tourist Board
www.visitbratislava.eu
 
Tragflügelboot - der Film  
mit Unterstützung des austria
wirtschaftsservice | erp-fonds
Kreativwirtschaft | Innovation
 
Die Produktion
Der Film auf Youtube (3,48 min)
 
 
Schnappschüsse
von 1980 bis 2000
 
Irgendwo - Zuffällig
unterwegs aufgenommen
 
Schnappschüsse von 1980 bis 2000 - © Erhard Gaube  
Von 1980 bis 2000 habe
ich privat meistens Diapositive
gemacht. Es war ungleich
günstiger und man hatte die
Auswahl vom Diapositivfilm
Abzüge auf Fotopapier
machen zu lassen.
 
Schnappschüsse von 1980 bis 2000 - © Erhard Gaube  
Schnappschüsse von 1980 bis 2000 - © Erhard Gaube  
Der Begriff der
Schnappschussfotografie
bezieht sich in der Fotografie
auf eine weite Palette von
Arbeiten, die sich mit der
Darstellung von Motiven
ohne gesondertes vorheriges
Arrangement sowie mit
offensichtlicher Spontaneität
auseinandersetzen.
 
Schnappschüsse von 1980 bis 2000 - © Erhard Gaube  
Zur Seite: Schnappschüsse
von 1980 bis 2000
 
 
Missionswoche  
der Barmherzigen Brüder
12. bis 16. Oktober 2015
 
 
im Krankenhaus der
Barmherzigen Brüder Wien
 
Für die Ordensgemeinschaften,
das Seelsorgeteam und das
Pastoralratsgremium im
Krankenhaus war diese Woche,
sich und die Ordeneinrichtungen
der Öffentlichkeit zu
präsentieren, ein voller Erfolg.
 
 
 
 
Insbesondere stand an den
einzelnen Thementagen
das jeweilige Personal für
Gespräche und Fragen der
Besucher zur Verfügung.
 
Gaube Erhard - privat  
Startseite Privat
Startseite Arbeiten
Startseite Bildergalerien
Startseite Snorre
facebook.com/erhard.gaube  
erhard@gaube.at  
Inhaltsverzeichnis
Impressum
"...für Kritiken, Beschwerden,
Anmerkungen, Anregungen usw.
steht meine Facebookseite zur
Verfügung. Ich betreibe meine
Facebookseite bereits seit Juni 2011
und sie ist für mich quasi
der Chat, mein "Social media"
zu meiner Homepage."
 
 
Hier gehts zu
meiner interaktiven
"Facebook-Blase"
 
 
 
design by gaube